• Gibt es native Treiber für MorphOS?
    Nein, native Treiber waren zwar angekündigt, wurden aber bisher nicht veröffentlicht. Nutzen Sie die Treiber für AmigaOS 3.x

  • Funktioniert die Repulse einwandfrei mit der Draco?
    Ja, Ignatios Souvatzis, der berühmte NetBSD Programmierer, hat die Repulse in seiner Draco mit Erfolg getestet.

  • Darf ich an die verschiedenen internen und externen Eingänge der Repulse nur die Geräte anschliessen, die der Bezeichnung entsprechen?
    Nein, nur der Mikrophon Eingang ist speziell für Mikrophone gedacht und sollte nicht mir anderen Geräten benutzt werden. An alle anderen Eingänge können Sie alles anschliessen, was Sie an einen normalen AUX Eingang anschliessen können. Das sind üblicherweise Geräte wie CD-ROM Player, Video Rekorder, DAT Player, Kassetten Decks, Radio Tuner oder auch der Amiga Sound-Ausgang (Paula). Verbinden Sie nicht den Ausgang eines Verstärkers mit der Repulse, weil dieser zu viel Strom an seinem Ausgang liefert. Der CD Eingang hat als Besonderheit eine eigene Masse.

  • Es gibt Gerüchte, dass die Repulse Produktionsfehler haben soll. Ist das wahr?
    Nein. Alle Repulse Karten, die verkauft wurden, sind vorher einem Real-Live Test in einem Amiga Computer unterzogen worden. Die Karten, die den Test nicht bestehen, wurden nicht verkauft. Es gab eine Pressemitteilung von KDH, die falsch interpretiert wurde. Richtig ist, dass Zulieferer mehr defekte Karten geliefert haben als von ALiENDESiGN erwartet wurde. Die Karten, die den Abschlusstest jedoch nicht bestanden haben, wurden auch nicht verkauft.

  • Wieso funktioniert die Soundkarte, speziell der analoge Mixer erst nach dem starten vom Repulse Voreinsteller Programm oder anderen Programmen, die die Repulse benutzen?
    Die repulse.library muss nach einem Coldboot geöffnet werden, damit die Repulse Hardware aktiviert wird. Vorher funktioniert weder der Mixer der analogen Quellen noch eine andere Funktionalität. Das Support Tool repulseinit, zu finden im Download Bereich, öffnet die repulse.library von der Startup-Sequence aus.

  • Wird bei der Aufnahme über S/P-DIF der Sound vorher gemixt oder kommen die Daten ohne Veränderung (raw) an?
    Weder Lautstärke noch Daten werden verändert. Es wird nichts gemixt. Die Daten sind aber nicht auf der S/P-DIF Übertragungsstufe raw, denn sonst wären auch Status Informationen u.ä. mit in den Daten.

  • Wie kann ich testen ob die Repulse auf dem Hardwarelevel funktioniert?
    Auf der CD befindet sich das Programm repulsetest. Damit wird die Repulse Hardware ausgiebig getestet.

  • Wieso funktioniert keine Aufnahme mit AHIRecord und anderen Programmen?
    AHIRecord und manche anderen Programme unterstützen keine 24bit (HIFI) Audiomodi. Bitte verwenden Sie einen 16bit Modus.

  • Kann die REPULSE Soundkarte MP3 dekodieren?
    Nein, derzeit noch nicht. Ein MP3 Dekoder Modul war angedacht, wurde jedoch nicht entwickelt.

  • Ist ein MIDI Port vorgesehen?
    Nein, derzeit nicht. Vielleicht aber auf einem Erweiterungsboard.

  • Wie gut ist die Toccata Emulation? Arbeitet die REPULSE Soundkarte mit der VLab Motion zusammen?
    Die neueste Toccata-Emulation funktioniert nun hervorragend mit MovieShop zusammen. Damit ist die Repulse ein idealer Ersatz für die Toccata geworden.

  • Wieso kann meine Toccata Software keine Aufnahme machen?
    Aufnahme wird von der Repulse Toccata Emulation derzeit nicht unterstützt.

  • Hat die REPULSE Soundkarte einen DSP?
    Nein, derzeit nicht. Vielleicht aber auf einem Erweiterungsboard.

  • Sind die Ausgänge seperat schaltbar?
    Ja. Alle Ausgänge können seperat ein- und ausgeschaltet werden und es können auch alle gleichzeitig laufen.

  • Kann man mehrere Eingänge gleichzeitig nutzen? (multitrack recording)
    Ja. Alle analogen Eingänge können separat oder zusammen aufgenommen werden. Ausgenommen hierbei ist der S/P-DIF Eingang, der nur separat funktioniert.

  • Werden mehrere REPULSE Karten in einem Rechner unterstützt?
    Ja. Es ist möglich mehrere REPULSE Soundkarten in einem Rechner zu benutzen und einzeln anzusteuern. Das Limit gibt hierbei der Zorro II Bus vor.

  • Wird es eine Zorro III Variante der REPULSE Soundkarte geben?
    Nein. Bis jetzt gibt es keinerlei Planungen für solch ein Vorhaben.

  • Wird es eine Fast-Zorro II oder Zorro 4 Variante geben?
    Aufgrund von fehlenden Informationen zu diesen Bussystemen können wir darüber keine Auskunft geben.

  • Wird es die REPULSE Soundkarte auch den A1200 Uhren-Port geben?
    Nein.

  • Welche Frequenzen werden in Hardware unterstützt?
    Der Audic-Codec unterstützt folgende Frequenzen: 8 kHz, 11.025, 16 kHz, 22.050 kHz, 32 kHz, 44.1 kHz und 48 kHz.
    S/P-DIF Ausgangs Frequenzen: 32 kHz, 44.1 kHz, 48 kHz und 96 kHz.

Diese Seite ist Copyright © 2007-2017 Matthias Münch. Alle Rechte vorbehalten. 'Repulse' ist ein Produkt der Aliendesign GbR. Alle Rechte vorbehalten.